Das Grab ist die Ruhestätte eines Angehörigen.
Die Grabstelle ist der Ort, an dem
man gedenken kann, sich erinnern kann, trauern kann.
Grabpflege ist Trauerarbeit.
Ein gepflegtes Grab hilft, den Verlust eines
geliebten Menschen zu überwinden


Unter Grabpflege versteht man eine Jahresgrabpflege, die sich auf den Zeitraum von einem Jahr beschränkt.

Je nach Ihrem Wunsch enthält die Grabpflege folgende Komponenten:

  • Befreiung des Grabbeetes von Verschmutzungen (Laub, Äste, Unkraut, etc.)
  • Schnitt der Pflanzen nach fachmännischen Gesichtspunkten
  • Gießen der Pflanzen
  • Düngung der Pflanzen
  • Erneuerung der Anlage nach Einsinkschäden
  • Schmuck des Grabes mit Wintergrün und dauerhaften Gestecken
  • Grabschmuck (Kränze, Gestecke, Pflanzschalen, Blumensträuße) zu den Totengedenktagen oder persönlichen Gedenktagen
  • Jahreszeitliche wechselnde Bepflanzung mit Frühjahrs-, Sommer- und Herbstblumen

Besprechen Sie Ihre individuellen Wünsche mit einem Friedhofsgärtner, er findet sicher eine Lösung.